Sie sind hier: Programm > Freitag

Programm | Freitag, 23.02.2018

HAUPTSAAL

09.30–12.45 Uhr TRANSLATIONALE FORSCHUNG IN DER MHH: AUS DEM LABOR IN DIE KLINIK

09.30–11.00 Uhr (Prä-)terminales Herz- und Lungenversagen: Bildgebung und Therapie
Vorsitzende: C. Putensen, Bonn; A. Haverich, Hannover

Mausmodell der ECMO-Therapie
C. Kühn, Hannover

LV-Unterstützung im kardiogenen Schock - wie gut ist die Impella-Microaxialpumpe?
A. Schäfer, Hannover

MRT-Bildgebung Herz und Lunge - aktuelle Entwicklungen
J. Vogel-Claussen, Hannover

Lungenfibrose - innovative Therapieansätze
A. Prasse, Hannover

 

11.00–11.30 Uhr KAFFEEPAUSE / Industrieausstellung / Simulatorentraining

 

11.30–12.45 Uhr Herzinfarkt - Prävention - Regeneration - Comorbiditäten
Vorsitzende: F. Leuschner, Heidelberg; J. Bauersachs, Hannover

Vorhersage der KHK anhand des genetischen Risikos - Implikation für Prävention
H. Schunkert, München

Einfluss von Tumorerkrankung und Anti-Tumortherapien aufs Herz – ganzheitliche Konzepte in Forschung und Klinik
D. Hilfiker-Kleiner, Hannover

Heilungsprozesse nach Herzinfarkt als therapeutisches Ziel?
K. Wollert, Hannover

Organisiert von der KFO 311: (Prä-)terminale Herz- und Lungeninsuffizienz
– Entlastung und Reparatur

 

12.45–13.30 Uhr MITTAGSIMBISS / Industrieausstellung / Simulatorentraining

 

HAUPTSAAL

13.30–15.15 Uhr H A U P T S E M I N A R Prävention tut not – aktuelle Ansätze der Primär- und
Sekundärprävention
Vorsitzende: S. Felix, Greifswald; T. Wahlers, Köln

Begrüßung HHM 2018
A. Tecklenburg, Vizepräsident der MHH,
J. Bauersachs, T. Welte, A. Haverich, U. Gremmler,
M. Voss-Dirks

Feinstaub als Risikofaktor für chronische Lungen- und Herzerkrankungen
J. Heinrich, München

Verbesserung der Therapieadhärenz – entscheidend für Prognose bei Hypertonie, Hyperlipidämie, KHK und Herzinsuffizienz
B. Schwaab, Timmendorfer Strand

Herzinfarktnetzwerk Hannover – optimierte Sekundärprävention
A. Franke, Hannover

 

 

15.15–16.00 Uhr KAFFEEPAUSE / Industrieausstellung / Simulatorentraining

 

 

16.00–17.30 PARALLELE SITZUNGEN

HAUPTSAAL

16.00–17.30 Uhr Herzrhythmusstörungen
Vorsitzende: C. Veltmann, Hannover; J. Tebbenjohanns, Hildesheim

Palpitationen – ersetzt das Smartphone die EKG-Dokumentation?
D. Duncker, Hannover

Antiarrhythmika in der Praxis – worauf muss ich achten?
L. Eckardt, Münster

Vorhofflimmerablation – was kann man erwarten?
T. Konrad, Mainz

 

BLAUER SAAL

16.00–17.30 Uhr BNK- / BNP-Sitzung
Vorsitzende: U. Gremmler, Peine; M. Voss-Dirks, Hannover

Sportliches Training für Patienten mit Herz- und Lungenkrankheiten
U. Tegtbur, Hannover

Herzinsuffizienznetz Niedersachsen – wie sollte es strukturiert sein?
T. Kempf, Hannover; J. D. Schmitto, Hannover

Neue Projekte der Berufsverbände – wo können wir gemeinsam etwas tun?
U. Gremmler, Peine; M. Voss-Dirks, Hannover

 

17.30–18.00 Uhr KAFFEEPAUSE / Industrieausstellung / Simulatorentraining

 

18.00–19.30 PARALLELE ABENDSYMPOSIEN

HAUPTSAAL

18.00–19.30 Uhr A B E N D S Y M P O S I U M 1
Antikoagulations-Konsil
Bristol-Myers Squibb GmbH Co. KGaA / Pfizer Pharma GmbH
Vorsitzende: J. Bauersachs, Hannover; D. G. Nabavi, Berlin

Von der Diagnose zur leitliniengerechten Therapie beim Patienten mit atrialen Hochfrequenzepisoden, ACS/PCI usw.
W. Schöls, Duisburg

Wie dosieren wir richtig beim geriatrischen Patienten mit Niereninsuffizienz, GI-Blutungen usw.?
A. Schäfer, Hannover

Podiumsdiskussion mit Referenten und Vorsitzenden
J. Bauersachs, Hannover; D. G. Nabavi, Berlin;
A. Schäfer, Hannover; W. Schöls, Duisburg

 

BLAUER SAAL

18.00– 19.30 Uhr A B E N D S Y M P O S I U M 2
Herzinsuffizienz/COPD: effektive Therapieprinzipien
Novartis Pharma GmbH
Vorsitzende: G. Ertl, Würzburg; U. Bavendiek, Hannover

ARNI bei HFrEF Neue Analysen zu Nierenfunktion, Kalium, Blutdruck
D. Westermann, Hamburg

Mehr als Entblähung – Effekte von Bronchodilatatoren auf diastolische Dysfunktion bei COPD
T. Welte, Hannover

Kommunikation schwerer Erkrankungen in Klinik/Praxis
K. Körner, Nürnberg

 

BONATZ SAAL

18.00– 19.30 Uhr A B E N D S Y M P O S I U M 3
Synkope, Bradykardie, Brustschmerz – was ist zu tun?
Medtronic GmbH
Vorsitzende: J. Widder, Hannover; G. P. Meyer, Hannover

Synkopenabklärung – was macht Sinn, was nicht?
R. Becker, Wolfsburg

Langsamer Puls – immer Schrittmacher?
C. Veltmann, Hannover

Brustschmerz in der Praxis – was tun?
C. Müller, Bonn

ab 19.30 Uhr GET TOGETHER in der Industrieausstellung